• Newsbeiträge
//

Traditions-Duell gegen Villach eröffnet neue Saison

Noch einmal schlafen, dann ist es soweit! Die Steinbach Black Wings kehren zurück in die win2day ICE Hockey League und eröffnen die neue Meisterschaft daheim mit einem echten Kracher. Im traditionsreichen Duell empfangen die Stahlstädter den EC iDM Wärmepumpen VSV und treffen dabei auf Ex-Trainer Rob Daum.

Noch einmal schlafen, dann ist es soweit! Die Steinbach Black Wings kehren zurück in die win2day ICE Hockey League und eröffnen die neue Meisterschaft daheim mit einem echten Kracher. Im traditionsreichen Duell empfangen die Stahlstädter den EC iDM Wärmepumpen VSV und treffen dabei auf Ex-Trainer Rob Daum.

Exakt 202 Tage nach dem letzten Auftritt in der multinationalen Liga gegen Innsbruck kehren die Steinbach Black Wings am morgigen Freitag in den Meisterschaftsbetrieb zurück. In sechs Wochen der intensiven Vorbereitung haben die Mannen von Head Coach Philipp Lukas auf den heiß ersehnten Auftakt hingearbeitet. In der ersten Runde könnte es für die Oberösterreicher dabei kaum spannender kommen. Mit dem EC iDM Wärmepumpen VSV gastiert ein aktueller Champions Hockey League Teilnehmer in der Linz AG Eisarena, der mit dem Rückenwind eines 6:2 Heimsieges gegen Krakau an die Untere Donaulände kommt. Davor gestaltete sich die Vorbereitung der Adler eher erfolglos. In vier Pre-Season Spielen feierten die Kärntner lediglich im ligainternen Duell mit dem HC Pustertal ein Erfolgserlebnis.

Dennoch liegen die Ansprüche bei den Blau-Weißen auch in dieser Spielzeit hoch. Nach dem Erreichen des Halbfinales in der abgelaufenen Spielzeit sehnt sich die Mannschaft von Rob Daum in diesem Jahr nach noch mehr. Dafür haben die Verantwortlichen des VSV in der Off-Season wieder ordentlich verstärkt. Mit J.P. Lamoureux kehrte der einstige Publikumsliebling nach sechs Jahren in Wien und Salzburg zurück in die Draustadt. Mit Simon Després holten die Adler einen jahrelangen NHL-Defender in ihre Reihen, der das Karriereende von Jamie Fraser mehr als nur kompensieren soll. Im Sturm wurde der schmerzhafte Abgang von Torgarant Scott Kosmachuck mit der Verpflichtung des Routiniers Andrew Desjardins und mit Dominik Grafenthin von den Graz99ers namhaft verstärkt.

Bei den Steinbach Black Wings freut man sich dennoch sehr darauf, gleich zu Beginn eine echte Herausforderung anzunehmen. Dabei konzentrieren sich die Stahlstädter voll und ganz auf ihre eigene Leistung und darauf, die Energie von Beginn an wieder hochzuhalten. Bei Graham Knott und Daine Todd stehen die Chancen gut, dass die Anmeldeformalitäten rechtzeitig erledigt sind und sie ihr Debüt für die Stahlstädter feiern.

Stimmen:

Martin Schumnig: “Wir haben uns sechs Wochen lang intensiv auf diesen Moment vorbereitet. Wir freuen uns riesig darauf, dass es endlich losgeht. Wir haben einige ehemalige Klagenfurter und Villacher im Kader, da ist die Motivation gleich noch größer. Wir wollen von Anfang an die Energie mit nehmen und diese auf die Ränge übertragen. Wir werden alles für die drei Punkte geben.”

Head Coach Philipp Lukas: “Villach ist eine Top 4 Mannschaft, ein starker Gegner, aber nach einer langen Vorbereitung sind wir bereit. Ich habe von Rob natürlich viel lernen können, aber das spielt alles morgen keine Rolle. Das wichtigste ist, dass wir die Energie aufs Eis bringen können und dass der Funke auf die Fans überspringt.”