//

Heißes Duell um die Playoffs im Pustertal

Für die Steinbach Black Wings steigt bereits am morgigen Freitag das nächste wichtige Match im Kampf um die Playoff-Qualifikation. Im Duell mit dem HC Pustertal kämpfen die Linzer gegen einen unmittelbaren Kontrahenten rund um den Strich.

HC Pustertal – Steinbach Black Wings Linz

Grunddurchgang, Runde 44: 26. Jänner 2024, 19:45 Uhr, HC Pustertal

Die nächsten zwei wichtigen Punkte haben die Steinbach Black Wings am Dienstag erkämpft und Meister Salzburg in einem mittreissenden Schlager niedergerungen. Mit den zwei jüngsten Erfolgen konnten sich die Linzer kurzzeitig im Endspurt der Regular Season etwas Luft verschaffen. Mindestens genauso wichtig wie die Zähler für die Tabelle selbst, war die konstante Leistung, die Rasmus Tirronen und seine Vorderleute aufbauen konnten. Zwar mussten die Stahlstädter neuerlich einen Rückschlag hinnehmen und quasi von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen, hielten sich ansonsten aber mit einem beherzten Abwehr-Spiel schadlos.

Denselben Einsatz werden die Oberösterreicher schon morgen wieder brauchen, denn in Südtirol steigt für die Mannschaft von Head Coach Philipp Lukas ein echtes Sechs-Punkte-Spiel. Die Steinbach Black Wings liegen, bei einem Spiel weniger, gerade einmal zwei Punkte vor dem HC Pustertal und vor dem VSV. Brian Lebler und Co. erwartet somit erneut ein physischer Kampf um jeden Zentimeter. Während sich die Linzer mit zuletzt zwei Siegen in Folge langsam wieder ihr Selbstvertrauen zurückholen, befinden sich die morgigen Gastgeber bereits seit dem Jahreswechsel in perfekter Vorbereitung auf die heißeste Zeit des Jahres. In acht Spielen blieben die Wölfe nur ein einziges Mal ohne Punkte und feierten während dieser Zeit starke sechs Siege. Die Trümpfe von Rick Schofield und seinen Kollegen liegen dabei auch nach dem Trainerwechsel Anfang Jänner bei den Special Teams. Mit dem vorherigen Co-Trainer Kasper Vuorinen nun als Chef hinter der Bande, stellen die Pusterer das zweiterfolgreichste Powerplay, sowie das drittstärkste Unterzahlspiel.

Der Weg zum Erfolg liegt für die Linzer deshalb abermals darin, diszipliniert ihren Gameplan im fünf gegen fünf zu befolgen. Im direkten Duell konnten die Oberösterreicher nach einer Niederlage daheim zu Saisonbeginn, das zweite Aufeinandertreffen in Linz und das erste Kräftemessen in Bruneck jeweils mit 4:1 für sich entscheiden.

Locker Room Update

Nach dem intensiven Fight gegen Salzburg stand für die Steinbach Black Wings gestern, mit einem freien Tag, etwas Erholung im Vordergrund. Nachwirkungen nach einem harten Check im Schlagerspiel hat dennoch Gerd Kragl. Der Verteidiger musste das Training am Donnerstag aufgrund einer Oberkörperverletzung auslassen und ist damit für das Spiel beim HC Pustertal fraglich. Personelle Entlastung wird es am kommenden Wochenende weiter nicht geben. Shawn St-Amant kann nach schmerzgeplagten Tagen nur vorsichtig wieder nach vorne blicken. Der Stürmer soll in Kürze mit leichten Ausdauer-Übungen anfangen. Auch Brodi Stuart und Matt MacKenzie können nur nach und nach ihre Intensität im Eistraining steigern und werden deshalb ebenso noch nicht mit dabei sein. Im Tor wird erneut Rasmus Tirronen starten.

Stimmen:

Head Coach Philipp Lukas: Wenn es so sehr um Punkte geht, braucht es die richtige Einstellung und weiter diesen Einsatz. Das erinnert schon an den Playoff-Modus. Es war ein sehr physisches Spiel gegen Salzburg und das wird morgen nicht anders werden. ”