• Newsbeiträge
//

Großer Showdown daheim gegen Villach

Die Steinbach Black Wings empfangen am morgigen Sonntag daheim den VSV. Drei Runden vor dem Ende des Grunddurchgangs duellieren sich beide Teams im richtungsweisenden Showdown um die direkte Playoff-Qualifikation.

Steinbach Black Wings Linz – EC VSV

Grunddurchgang, Runde 50: 18. Februar 2024, 17:30 Uhr, Linz AG Eisarena

Abhaken und genau dort weitermachen, wo die Steinbach Black Wings in Ungarn angefangen haben! Die Linzer zeigten gegen den Tabellenzweiten auswärts eine starke Leistung und spielten den Gastgeber praktisch 60 Minuten an die Wand. Umso enttäuschter waren die Gesichter von Brian Lebler und Co., als sie trotz 43:22 Torschüssen, ohne verdiente Punkte die lange Heimreise antreten mussten. Während die Stahlstädter trotz der deutlichen Überlegenheit nur einmal jubeln durften, bekamen sie von den Teufeln gleich zum Anfang und am Schluss einen schmerzhaften Stich verpasst. Ein weiterer bitterer Rückschlag für die Oberösterreicher im Kampf um die Playoffs, doch umso stärker wirkt die Motivation von Head Coach Philipp Lukas und seinen Mannen, nach dem energischen Auftritt.

Einen ebensolchen werden die Steinbach Black Wings schon morgen Abend im großen Showdown gegen Villach benötigen. Mit einem 7:3 Erfolg gegen Bozen schoben sich die Adler gestern in der Tabelle vorbei auf Platz vier. Die Draustädter überlassen im Endspurt der win2day ICE Hockey League nichts dem Zufall und rüsteten in der Länderspielpause ordentlich auf. Gleich drei Neuzugänge verpflichteten die Kärntner vor der Transferdeadline. Mit Maxim Goldberg und Tyler Steenbergen holten die Blau-Weißen einerseits zwei zusätzliche Feuerkräfte für ihre Offensive. Ethan Cap wiederum soll auf der anderen Seite die Verteidigung als zusätzlicher Import stärken. Den Linzern steht damit morgen noch mehr gewaltige Power gegenüber, als bei den Traditionsduellen davor schon. Mit 153 erzielten Toren, jubelte Villach nach dem KAC am zweithäufigsten vor den gegnerischen Goalies. Gegen die Foxes sorgten die Altmeister Robert Sabolic mit einem Hattrick und John Hughes mit vier Vorlagen für einen klaren Erfolg. Die Steinbach Black Wings konnten der Star-Truppe rund um Torhüter J.P. Lamoureux in den bisher drei Aufeinandertreffen nur einmal siegreich entgegentreten. Vor dem 5:2 Auswärtssieg am Neujahrstag mussten sich die Stahlstädter zweimal (2:4 daheim und 2:3 auswärts) geschlagen geben.

Locker Room Update

Nach der späten Rückkehr aus Ungarn trafen sich die Oberösterreicher Samstagmittag zur gemeinsamen Aufarbeitung. Neben der physischen Erholung stand für Head Coach Philipp Lukas und sein Team die Videoanalyse des gestrigen Spiels auf dem Programm. Spielerisch müssen sich die Stahlstädter dabei wenig vorwerfen, einzig und alleine die mangelnde Chancenverwertung brachte sie gegen Fehervar um den Erfolg. Bei fast acht Minuten in Überzahl war der Ausgleichstreffer im Schlussdrittel deutlich zu wenig. Gegen das fairste Team der Liga werden die Linzer in den Special Teams und in ihrem gesamten Spiel nach vorne wieder ihre Effizienz benötigen. Gleichzeitig brauchen die Gastgeber wieder jene defensive Stabilität, mit welcher sie auch die schnellen Konter der roten Teufel größtenteils unterbinden konnten.