• Newsbeiträge
//

Die Spiele der Woche ...

Nach den letzten Wetterkapriolen, darf man HEUTE lediglich mit „Turbulenzen“ IN der LINZ AG Eisarena rechnen, wo die Steel Wings LINZ AG auf die Hockey Unterland Cavaliers treffen.

Ihre erste Begegnung – in der damals noch sehr jungen Saison – konnten die Steel Wings auswärts durch den Game-Winning-Goal Torschützen #73 Lukas Necesany im Shootout für sich entscheiden.  Seid also dabei, wenn es die Steel Wings ab 19:15 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) in der Eisarena wieder rund gehen lassen.

Am Samstag hingegen werden die Jungs wieder in den Bus steigen, um gegen den EK „Die Zeller Eisbären“ – dem derzeit Tabellenplatz Dritten – anzutreten.

Du schaffst es leider nicht in die Eisarena? Kein Problem, alle Spiele gibt es im Livestream auf http://www.valcome.tv zu sehen.

Änderungen im Line up

Einberufungen zur WM Vorbereitung des U20-Nationalteams – die in St. Pölten stattfindet – machen Veränderungen im Line-up notwendig. Head Coach Matej Hocevar setzt daher heute auf den Support von Tormann #45 Martin Reder und Verteidiger #12 Lukas Stöttner.

Den beiden Torleuten #30 Benedikt Oschgan, #45 Martin Reder (mit heutiger Unterbrechung der Vorbereitung) und Verteidiger #23 Patrick Söllinger gratulieren wir ganz herzlich zur Einberufung. Die IIHF Eishockey U20 Weltmeisterschaft Div. IA findet im Anschluss von 10. Dezember 2023 bis 16. Dezember 2023 in Budapest (HUN) statt, wo Österreich gegen Mannschaften aus Kasachstan, Frankreich, Ungarn, Dänemarkt und Japan antreten wird. Ihr erstes Spiel bestreiten sie gleich am 10. Dezember 2023, um 19:30 Uhr gegen Japan.

Die Gegner

Mit 4 Punkten Unterschied zu den Linzern, platzieren die Hockey Unterland Cavaliers derzeit auf Rang 9 der Tabelle. In ihren Ergebnisse schwanken sie zwischen Erfolgen mit hoher Tordifferenz, aber auch knappen Niederlagen und Siegen, was die Cavliers unberechenbar macht. Wichtig wird demnach für die Linzer sein, unbeirrt das eigene Spiel aufs Eis zu bringen. Spieler wie Käyrä, Markkula & Co werden es den Hausherren dabei jedenfalls nicht einfach machen.

Der EK „Die Zeller Eisbären“, die sich bereits als Top-3 Mannschaft der Saison etabliert hat, konnte sich bislang über einen sehr guten Verlauf der Meisterschaft freuen. Überdies werden sie auch als Anwärter auf den diesjährigen Meisterschaftstitel gehandelt. Im „Hexenkessel“ von Zell am See zu spielen, ist immer eine besondere Herausforderung, auf die sich die Linzer einerseits nicht nur gut vorbereiten, sondern – gerade auch wegen ihrer Kadertiefe – freuen werden, anzunehmen.