"Wir müssen kämpfen, kratzen, beißen!"

Ab heute startet der Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. Ganzes Team ist fokussiert auf seine Aufgaben...

"Eines muss uns allen klar sein, für uns haben die Play Offs praktisch schon begonnen", sagt Black Wings Manager Christian Perthaler zur heute für die Linzer beginnenden Qualifikationsrunde. "Wir sind der Favorit, keiner wird uns irgendwas schenken und alles gegen uns geben. Wir müssen kämpfen, kratzen, beißen, einfach alles tun, um uns einen der letzten beiden Play Off Plätze zu schnappen." 

Alles, das beinhaltete am vergangenen Dienstag auch eine kleine "Spionagetour" nach Tschechien, wo der heutige Gegner aus Villach auf den HC Orli Znojmo traf. "Wir wollen nichts dem Zufall überlassen und nachdem wir am Dienstag spielfrei waren, haben wir zwei unserer Gegner beobachtet", so Perthaler. Er wurde vom Trainerteam (Tom Rowe, Mark Szücs und Jürgen Penker) begleitet, damit man sich direkt vor Ort ein Bild machen konnte. "Man sieht in der Eishalle trotzdem mehr als auf Videos und bekommt auch einen besseren Eindruck von den Mannschaften", so der Manager der LIWEST Black Wings. "Wir haben gesehen, dass beide Teams mit schweren Beinen aus der Pause gestartet sind und ein wenig Zeit brauchten, genau das wollen wir am heutigen Donnerstag in Villach verhindern."

Entsprechend eingestellt werden die Stahlstädter in Kärnten auflaufen. Man hat sich vorgenommen, von der ersten Sekunde mit viel Druck gegen den VSV aufzulaufen und hat ganz klare Vorgaben von Trainer Tom Rowe erhalten. "Wir wollen weiterhin unsere 40+ Schüsse auf den gegnerischen Torhüter abgeben", so der Coach". Er zeigte sich mit der Entwicklung in den letzten Partien zufrieden - "im Schnitt haben wir um die 4 Tore geschossen und sind bei den Gegentoren bei unter 2 geblieben - darauf kann man aufbauen." 

In der Nationalteampause hat seine Mannschaft noch einmal intensiv gearbeitet, an den Laufwegen und Systemen gefeilt und die Eishockeyphilosophie von Tom Rowe inhaliert. Die lautet: einfaches Hockey spielen, schnell den Abschluss suchen und den Gegner immer unter Druck setzen. Dafür bedarf es viel Laufarbeit und einer guten konditionellen Basis, an der man ebenfalls in den letzten Tagen noch einmal gearbeitet hat. 

"Ab sofort wollen wir auswärts so beginnen, wie wir das zu Hause machen", hat Tom Rowe seinem Team eingeimpft. "Wir wollen schnell spielen, wir wollen hart spielen und uns sofort im Match zurechtfinden", so der Trainer. Motiviert bis in die Haarspitzen hat er seine Jungs in den Gesprächen der letzten Tage und heute, direkt vor dem Match will er die LIWEST Black Wings noch einmal so richtig "heiß" machen auf diese nächsten Aufgaben. Denn geschenkt wird den Linzern in der Qualifikationsrunde nichts werden. "Wir haben den Vorteil von 6 Bonuspunkten, aber das war es auch schon", sagt Christian Perthaler. "Wir müssen Play Off Hockey spielen, denn alle anderen werden das auch tun!" (kf)