Vorsichtige Entwarnung bei Mathieu Carle

Verteidiger kehrt aufs Eis zurück, Hoffnung auf kurze Pause.

Es war ein Schockmoment, als Mathieu Carle in seinem erst zweiten Spiel für die LIWEST Black Wings am vergangenen Sonntag verletzt vom Eis musste. Nicht nur das, der Kanadier wurde mit einer Oberkörperverletzung ins Krankenhaus gebracht. 

Gestern Mittag erfolgte schließlich die Befundbesprechung mit dem Black Wings Ärzteteam und der Verteidiger kann aufatmen. Die Oberkörperverletzung stellte sich als nur leichte heraus, der Kanadier beschloss sofort, schon am heutigen Dienstag wieder aufs Eis zurückkehren zu wollen. Er brennt darauf, die Linzer zu unterstützen und will die Zähne zusammenbeißen.

Wenn die Rückkehr aufs Eis erfolgreich verläuft wird Mathieu Carle auch am kommenden Wochenende in den beiden Auswärtspartien in Graz und Salzburg für die Stahlstädter mit dabei sein können. Dann darf man sich auch Hoffnungen auf eine Rückkehr des zuletzt ebenfalls verletzten Jonathan D'Aversa machen. (kf)