Mit Sieg gegen die Bulldogs in Richtung Play Offs

Linzer peilen gegen die Dornbirn Bulldogs den nächsten Sieg an.  

 

Es ist noch keine volle Woche her, dass die LIWEST Black Wings mit den Dornbirn Bulldogs die Kufen kreuzten. Dank eines Lebler-Tripelpacks im Schlussdrittel feierten die Linzer einen 6:2-Erfolg und beendeten ihr Auswärtstief. Nach dem ausgeglichenen Villach-Doppel (1:4 Heimniederlage, 5:2-Auswärtssieg) bietet sich für die Stahlstädter nun die Chance, auf heimischem Eis eine Vorentscheidung hinsichtlich der Fixierung eines Play Off-Platzes herbeizuführen. Holt der EHC am Freitagabend drei Punkte, wird ihm das Ticket für das Viertelfinale kaum noch zu nehmen sein.

 

Und die Vorzeichen stehen gut. Schließlich zählen die Bulldogs zu den Lieblingsgegnern der Linzer. Vier von fünf Saisonduellen entschieden die Black Wings für sich. Lediglich in der finalen Phase des Grunddurchgangs verlor man im Ländle unglücklich mit 3:4 nach Overtime.

 

Die Vorarlberger stehen in dieser Partie schon gehörig unter Druck. Nur noch ein kleines „Eishockey-Wunder“ kann der Suikkanen-Truppe helfen, um sich doch noch einen Platz in der Post-Season zu sichern. Nach einem guten Auftakt in die Qualification Round mit zwei knappen Siegen über Villach und Znojmo gerieten die Bulldogs mit drei Niederlagen am Stück ins Hintertreffen.

 

Achillesferse beim Tabellenschlusslicht ist nach wie vor die Verteidigung. Sage und schreibe 23 Treffer kassierten die Vorarlberger in den letzten vier Spielen. Doch auch in der Offensive ließ man in dieser Saison jegliche Gefährlichkeit vermissen. Nur 8,22 Prozent aller Schüsse finden den Weg ins gegnerische Tor. Kein Team in der EBEL lässt mehr Gelegenheiten ungenützt.

 

Die Chancenverwertung - ein nicht unbekanntes Thema, auch bei den Black Wings. Die zwar 9,98 Prozent (Platz 5 in der EBEL) aller Schüsse im Kasten ihrer Kontrahenten unterbringen aber dennoch schon einige Punkte durch mangelnde Kaltschnäuzigkeit im Abschluss verschenkt haben. Eigentlich kaum zu glauben – schließlich stellen die Linzer mit Lebler, Schofield und Umicevic drei Spieler in den Top 5 der EBEL-Scorerwertung. Umso wichtiger also, dass die Last des Toreschießens nicht nur auf den Schultern dieses Trios liegt. Alle Spieler sind gefragt, ihr Visier für die finale Saisonphase noch genauer einzustellen. Wie zum Beispiel Marco Brucker, der in den letzten drei Spielen ebenso oft als Torschütze in Erscheinung trat.

 

Gelingt den Linzern wieder ein guter Mix aus kompakter Defensive und effizienter Offensive, sollte dem fünften Sieg im sechsten Spiel gegen die Bulldogs nichts im Wege stehen. (cf)

 

 

Die bisherigen Saisonduelle gegen die Bulldogs

 

So, 06.10.19 Dornbirn - Black Wings 2:3

So, 24.11.19 Black Wings - Dornbirn 6:0 

Fr,  06.12.19 Black Wings - Dornbirn 5:4

Fr,  24.01.20 Dornbirn - Black Wings 4:3 OT

So, 14.02.20 Dornbirn - Black Wings 2:6


Spieltermin

LIWEST Black Wings – Dornbirn Bulldogs

Freitag, 21. Februar 2020, 19.15 Uhr, Linz AG Arena

Referees: Ofner, Smetana, Bedynek, Gatol;