Linzer wollen sich am Valentinstag mit Sieg beschenken

Nach der starken Vorstellung gegen Znojmo wollen die Black Wings im "Ländle" nachlegen.

 

Am morgigen Valentinstag werden die Linzer „Eishackler“ nicht nur um die Gunst ihrer Herzensdamen kämpfen, sondern auch um wichtige drei Punkte im Auswärtsspiel gegen die Dornbirn Bulldogs. Die Vorarlberger befanden sich zuletzt etwas im Aufwind und starteten in die Qualification Round mit zwei Siegen über den Villacher SV (1:0 nach Penalty Shootout) und dem HC Znojmo (2:1 nach Overtime). Ausgerechnet im „Westderby“ gegen die Innsbrucker Haie erlitten die Play Off-Ambitionen der Bulldogs einen Dämpfer. Bei der 3:6-Niederlage verschlief die Suikkanen-Truppe das Anfangsdrittel komplett und lag nach diesem bereits mit 1:4 zurück.

 

Dass die Dornbirner keineswegs zu unterschätzen sind, mussten die Stahlstädter vor nicht allzu langer Zeit am eigenen Leibe verspüren. Gestalteten die EHC‘ler die ersten drei Saisonduelle noch siegreich, so setzte es im vorentscheidenden Spiel um ein Play Off-Fixticket eine bittere Niederlage. Nur 18 Sekunden trennte die Mannschaft von Tom Rowe von einem vollen Erfolg, ehe man sich letztlich mit 4:3 nach Verlängerung beugen musste.

 

Doch das ist alles Schnee von gestern! Die Linzer sind längst im Play Off-Modus angekommen und bewiesen im letzten Spiel gegen Znojmo was mit einer konzentrierten Performance alles möglich ist. Lebler und Co kämpften und rackerten bis zum Umfallen und überzeugten vor allem im Schlussdrittel mit Spielwitz und Aggressivität. Lediglich an der Chancenverwertung sollte noch gefeilt werden. 9,78 Prozent aller Torschüsse finden den Weg ins gegnerische Netz. Damit nehmen die Linzer Rang fünf in dieser Statistik ein. Weit bescheidener ist die Quote der Bulldogs, die sich mit 8,29 Prozent am letzten Platz dieser Wertung wiederfinden.

 

Ein weiterer Vorteil für die Black Wings sollte die eigene Stärke im Powerplay sein. Nach wie vor sind die Linzer das effizienteste Team in Überzahl (24,5 Prozent) und stellen den Kontrahenten aus dem Ländle diesbezüglich klar in den Schatten. Die Bulldogs nützen nur 14,4 Prozent ihrer Powerplays für einen Torerfolg. In der letzten Partie gegen die Innsbrucker Haie kassierte man beachtliche 20 Strafminuten. Die Linzer dürfen sich wohl auf die ein oder andere gute Gelegenheit in Überzahl einstellen.

 

Die Reise ins Ländle verpassen Daniel Woger, Mark McNeill und Julian Pusnik, die nach wie vor verletzungsbedingt nicht einsatzfähig sind. Auch Juraj Valach wird nicht im Line Up stehen. Für ihn wird Neuerwerbung Steve Oleksy zum Einsatz kommen. (cf)

 

Die bisherigen Saisonduelle gegen Dornbirn

So, 06.10.19 Dornbirn - Black Wings  2:3

So, 24.11.19 Black Wings - Dornbirn 6:0 

Fr,  06.12.19 Black Wings - Dornbirn 5:4

Fr,  24.01.20 Dornbirn - Black Wings 4:3 OT

 

Spieltermin

EC Dornbirn Bulldogs - LIWEST Black Wings

Freitag, 14.Februar 2020, 19.15 Uhr, Messestadion Dornbirn

Referees: Ofner, Stolc, Sparer, Tschrepitsch;