Kickert im Interview

Wir baten den Linzer Schlussmann, der gerade mit dem Nationalteam trainiert, zum Gespräch.

 

Er erwachte gerade vom Mittagsschlaf und war wieder bereit für die nächste Trainingseinheit. Bevor es für Goalie David Kickert aufs Eis ging, stand er uns Rede und Antwort.

Wie läuft's im Nationalteamtraining?

Anstrengend, aber gut.

Wie entscheidet sich, wer welche Partien spielen wird?

Wir bekommen alle ein Spiel aber welches das ist, weiß ich noch nicht. Das kommt sicher auch aufs Training an, wobei ich nicht weiß, wie sehr der Trainer das miteinfließen lässt.

Wie wird bei den LIWEST Black Wings die Wahl getroffen, wer im Tor steht?

Das kommt darauf an, wie man gerade drauf ist, wie man gerade spielt und wie man im Training tut. Da kommen viele Faktoren zusammen, wie der Trainer entscheidet. 

Wie würdest du dein Verhältnis zu Mike Ouzas beschreiben? 

Positiv! Ich glaube, dass wir uns gegenseitig ergänzen und motivieren, einfach besser zu sein sowie den anderen zu pushen. Wenn die Entscheidung dann gefallen ist, wer im Tor steht, unterstützt man den anderen und hilft der Mannschaft, in dem man Energie gibt. 

Welche Unterschiede sind dir als Spieler zwischen den spusu Vienna Capitals und den LIWEST Black Wings aufgefallen? 

Beides sind zwei Top-Teams in der Liga, da sind die Erwartungen gleich hoch. In Linz ist das eine neu zusammengewürfelte Gruppe, in Wien hat sich jeder gekannt, dort war es deswegen ein bisschen lockerer. Wir sind aber am Weg dorthin und kennen uns langsam alle besser. Es liegt aber noch viel Arbeit vor uns. Aber in den letzten paar Partien ist es bergauf gegangen. 

Hast du Goalie-Vorbilder, die dich inspirieren?

Keinen einzelnen aber ich nehme mir immer wieder was von anderen Goalies aus der NHL zum Beispiel. Ich mag Price, Holtby, Lundqvist. Ihre Art und Spielweise beeinflussen mich. 

Wenn du dir irgendeinen Spieler der Welt aussuchen könntest, der gegen dich einen Penalty schießt - wer würde das sein?

Da nehme ich eine Herausforderung an, also McJesus (Connor McDavid Anm.)

Und hältst du ihn?

Wahrscheinlich nicht! (lacht