Kein Erfolg in Graz

Stahlstädter kassieren 0:4 Niederlage 

Fünf Mal in Folge konnten die LIWEST Black Wings zuletzt bei ihren Auswärtsauftritten zumindest einen Punkt holen. Dementsprechend hoch waren die eigenen Erwartungen, mit denen Stahlstädter zu den zuletzt etwas strauchelnden Graz99ers anreisten. Ohne die verletzten Brian Lebler, Juraj Valach und Julian Pusnik, dafür aber mit Fanbus-Unterstützung aus der Heimat, starteten die Mannen von Head Coach Tom Rowe ambitioniert in die Partie. Verteidiger Josh Roach der einen Querpass am langen Eck knapp verpasste und Marek Kalus aus dem Slot waren es, die in der Anfangsphase für die ersten Möglichkeiten im Spiel sorgten. Immer wieder konnten die Oberösterreicher frühzeitig stören und im Angriff Akzente setzen.

Die breite Brust der Stahlstädter sollte aber nicht lange andauern, denn in der 7. Minute war es ausgerechnet Daniel Oberkofler, der etwas gegen den Spielverlauf, das 1:0 für die Gastgeber erzielte. Im Konter tauchte der ehemalige Linzer plötzlich vor David Kickert auf und bezwang den Schlussmann mit einem gezielten Schuss ins Kreuzeck. 

Mit dem Gegentor riss bei den Gästen der Faden und die Steirer übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen. Konnten sich die Special Teams der LIWEST Black Wings bei einem überstandenem Unterzahlspiel noch erfolgreich beweisen, folgte in der 11. Spielminute bereits der nächste Schock für die Stahlstadtcracks. Wieder war es ein schneller Gegenzug der Mursestädter der die Hintermannschaft der Linzer überraschte. Lukas Kainz nutzte eine Unachtsamkeit beim Wechseln gnadenlos aus und vollendete seinen Vorstoß zum 2:0 für die Gastgeber. Es war ein denkbar unglücklicher Start, der kurz vor der ersten Pause noch bitterer wurde. Zum dritten Mal starteten die Gastgeber einen Konter und zum dritten Mal schlugen die Männer von Doug Mason eiskalt zu. Erneut war es Daniel Oberkofler, der gegen seinen Ex-Klub einnetzte und die beiden Teams mit einem Drei-Tore-Unterschied in die Kabinen schickte.

Im zweiten Abschnitt galt es für die LIWEST Black Wings noch einmal einen Neustart zu versuchen und sich nach dem Dämpfer der ersten 20 Minuten in diese Partie zu kämpfen. Nur wenige Minuten nach dem Wiederbeginn war es ein Powerplay, das den Stahlstädtern zu einer schnellen Antwort verhelfen hätte können. Allerdings waren es auch in Überzahl Kleinigkeiten, die am heutigen Tage gegen die Oberösterreicher sprechen sollten. Ein unkorrekter Spielerwechsel beendete die aufblitzenden Möglichkeiten zur Aufholjagd frühzeitig und so mussten die Gäste ihrerseits eine weitere brenzlige Situation überstehen.

Zwar rackerten die Mannen rund um den wiedergenesehnen Daniel Woger, um die Partie doch noch einmal zu drehen, allerdings sollte den LIWEST Black Wings auch im zweiten Abschnitt der Jubel verwehrt bleiben. Alexander Cijan war es nach schönem Umicevic Zuspiel, der eine Minute vor dem Drittelende die beste Chance auf den Treffer hatte. Doch auch sein Versuch konnte Christopher Nihlstorp im Tor der 99ers nicht überwinden und so ging es mit dem 3:0 für die Gastgeber erneut in die Kabinen. 

Head Coach Tom Rowe reagierte zu Beginn des Schlussabschnitts auf die ausbaufähige Chancenauswertung seiner Mannschaft und stellte seine Angriffsformationen um. Versuchten die LIWEST Black Wings noch einmal eine Trendwende einzuleiten, wurden sie nach einem liegengelassenen Überzahlspiel erneut ausgebremst. Daniel Oberkofler war es der zum dritten Mal an diesem Abend gegen seine ehemaligen Teamkollegen das Visier scharfstellte und mit dem 4:0 für die Heimmannschaft die Vorentscheidung erzielte. Mit dem Spielausgang bereits fixiert, durfte Neuzugang Thomas Stroj seine ersten Liga Erfahrungen im Dress der Stahlstädter sammeln. In seinen 10 Minuten Einsatzzeit im Tor  änderte sich am Ergebnis aber nichts mehr und die LIWEST Black Wings mussten sich bei den Graz99ers mit 0:4 geschlagen geben. 

Bereits am Sonntag kommt es in der Keine Sorgen EisArena zum Kracherspiel gegen den EC KAC. Im zweiten Duell gegen den amtierenden Meister der Erste Bank Eishockey Liga wollen die LIWEST Black Wings an vorhergegangenen Leistungen anschließen und den Anschluss an die obere Tabellenhälfte wieder finden. (mg)

 

Graz99ers - EHC LIWEST Black Wings Linz 4:0 (3:0) (0:0) (1:0) 

Tore: 1:0 D. Oberkofler (7.), 2:0 L. Kainz (11.) 3:0 D.  Oberkofler (19.) 4:0 D.Oberkofler  (48.)