Josh Roach im Interview der Woche

Black Wings: Danke Josh für deine Zeit! 

Roach: Sehr gerne. 

Black Wings: Du bist ja aus der Fußballnation Großbritannien zu uns bekommen. Wie war es dort Eishockey zu spielen? 

Roach: Es war wirklich toll. Ich wusste nicht was mich erwartete, da es auch meine erste Station in Europa war. Das Stadion war oft ausverkauft und die Fans waren wirklich großartig. Für mich war es eine gute erste Erfahrung in Europa.  

Black Wings: Erkennst du irgendwelche Unterschiede zwischen dem Österreichischem-Eishockey und dem in Großbritannien? 

Roach: Hier in Österreich ist die Eisfläche viel größer und die Spieler sind etwas talentierter. Es dauerte etwas sich an die Eisfläche zu gewöhnen, allerdings passt es jetzt perfekt für mich. 

Black Wings: Gibt es dort mehr Kämpfe? 

Roach: Ja ich glaube in England ist das Spiel um einiges körperlicher als hier. Letztes Jahr hatte unsere Mannschaft einige Fights auf dem Eis. 

Black Wings: Kommen wir zurück nach Österreich. Was denkst du über die Stadt Linz? 

Roach: Es ist wirklich schön hier. Zuerst war ich etwas nervös, denn ich konnte kein Wort Deutsch aber hier kann jeder ziemlich gut Englisch, also ist die Sprache für mich kein großes Problem. 

Black Wings: Wie gut ist dein Deutsch bis jetzt? 

Roach: (Lacht) Ich muss ehrlich sein, ich lernte ein wenig Deutsch bevor die Saison angefangen hat, allerdings merkte ich schnell, dass ich mit meinem gebrochenen Deutsch überall durchkomme und wieder alles vergessen habe. 

Black Wings: Was hast du bis jetzt über die Stadt Linz gelernt? 

Roach: Alle Menschen sind extrem leidenschaftlich. Bei den Heimspielen geben die Fans immer alles und erkennen einen, wenn man in der Stadt umherschlendert. Abgesehen davon sind alle wirklich extrem freundlich, was es mir auch sehr viel leichter gemacht hat, denn bei mir zu Hause sind auch alle sehr freundlich. 

Black Wings: Wie motivierst du dich vor einem Spiel oder hast du irgendwelche Rituale vor dem Spiel? 

Roach: Nicht wirklich Rituale, allerdings fahre ich morgens in die Halle - dehne mich etwas - bereite mich auf das Spiel vor und sehe noch die ein oder andere Wiederholung eines alten Spieles. Zu Mittag geht es zur Kolmer auf ein gutes Essen. Nach dem Nachmittagsschläfchen geht es in die Halle und los geht es. 

Black Wings: Wie ist die Teammotivation momentan? 

Roach: Ich bin sehr glücklich mit allen. Es waren am Beginn der Saison sehr viele neue Gesichter aber jetzt kennt man sich sehr gut und jeder ist mit der momentanen Situation glücklich. 

Black Wings: Danke für das Gespräch. 

Roach: Gerne.