Heimauftakt gegen Bozen

Stahlstädter laden zum ersten Heimspiel der neuen Saison

Mehr als 6 Monate oder exakt 195 Tage nach dem Ausscheiden der LIWEST Black Wings im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga, gehen die Stahlstädter am morgigen Freitag wieder auf Punktejagd in der Keine Sorgen EisArena. Zum sehnsüchtig erwarteten Heimauftakt gastiert ab 19:15 Uhr der HC Bozen Südtirol an der Unteren Donaulände. 

Mit zwei Siegen aus ihren drei Auswärtsspielen im Gepäck, präsentieren sich die LIWEST Black Wings morgen ein erstes Mal vor eigenem Publikum. Nach den anstrengenden Wochen mit vielen harten Trainingseinheiten und nur wenig Matchpraxis, geht es nun Schlag auf Schlag. Mit 10 Spielen in den kommenden Wochen, der Liga-Alltag nun erst so richtig los. 

Ganz im Gegenteil zu den Oberösterreichern kommen die morgigen Gäste aus Südtirol mit deutlich mehr Matcherfahrung in die Stahlstadt. Starteten die Foxes in der Vorbereitung mit sechs Siegen in ebenso vielen Spielen makellos, läuft der bisherige Saisonauftakt noch alles andere als nach Wunsch. Vier Niederlagen in ihren ersten fünf Auftritten in der Erste Bank Eishockey Liga und ein Torverhältnis von -13 bedeutet derzeit, punktegleich mit Innsbruck und Dornbirn, das Ende in der Tabelle. Vor allem auswärts setzte es mit einem 2:7 in Villach und einem 2:6 in Graz deutliche Niederlagen. 

Von diesen Ergebnissen des Gegners will man sich im Lager der Oberösterreicher aber nicht täuschen lassen. Die Konzentration richtet sich nach den ersten drei gespielten Partien voll und ganz auf den eigenen Spielplan und darauf an den auswärts gezeigten Leistungen Zuhause anzuschließen. 

“Wir haben auswärts teilweise schon sehr gut gespielt. Daran wollen wir ansetzen und den Fokus noch mehr auf das eigene Spiel mit dem Puck legen, um mehr Chancen zu kreieren”, sagte Gerd Kragl nach dem Abschlusstraining. “Die Vorfreude in der Mannschaft ist riesig, dass wir endlich daheim spielen dürfen und all unsere Fans wiedersehen.” 

Während die Cracks der Linzer sehnsüchtig ihrem ersten Heimauftritt entgegenfiebern, werden die letzten Arbeiten an der im Umbau befindlichen Keine Sorgen EisArena getätigt. Heute Nachmittag wird dabei erneut eine behördliche Begehung stattfinden, um letzte Fragen der Sicherheit zu klären.

Die Personalien: 

Mit dem langfristigen Ausfall von Juraj Valach und dem noch angeschlagenen Daniel Woger müssen die LIWEST Black Wings bekanntlich auf einen Teil ihrer Kräfte verzichten. Auch Andreas Kristler arbeitet weiterhin an seinem ersten Saisonauftritt. Tom Rowe will den Stürmer aber noch nicht zu früh in einer Partie einsetzen, um seine Verletzung nicht noch zu verschlimmern. Er war beim gestrigen Vormittagstraining dabei. Mit David Kickert und Justin Florek sind zudem zwei weitere Stützen leicht erkrankt. Bei den beiden wird kurzfristig über einen Einsatz entschieden. (mg)

Die letzten 5 Spiele: 

Bozen: 

6. Runde, 27.09.2019 HC Bozen - Vienna Capitals 1:4 (0:0, 1:3, 0:1)

4. Runde, 22.09.2019 Graz 99ers - HC Bozen 6:2 (3:0, 1:0, 2:2)

3. Runde, 20.09.2019 HC Bozen - Klagenfurt 3:0 (0:0, 2:0, 1:0)

2. Runde, 15.09.2019 Villach - HC Bozen 7:2 (2:1, 3:0, 2:1)

1. Runde, 13.09.2019 HC Bozen - Salzburg 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)

 

LIWEST Black Wings: 

6. Runde, 29.09.2019:  Klagenfurt - LIWEST Black Wings 2:4 (0:2, 2:0, 0:2)

3. Runde, 20.09.2019:  Salzburg - LIWEST Black Wings 4:5 n.V. (1:1, 2:0, 1:3, 0:1)

15. Runde (vorgezogen), 15.09.2019: Fehervar AV19 – LIWEST Black Wings 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

 

Head to Head (letzten 5 Spiele): 

27.01.2019: HC Bozen - LIWEST Black Wings 4:3   

02.12.2018: LIWEST Black Wings - HC Bozen 4:1  

02.11.2018: HC Bozen - LIWEST Black Wings 2:1

21.09.2018: LIWEST Black Wings - HC Bozen 2:3 n.P.

10.12.2017: HC Bozen – LIWEST Black Wings 3:4

Freitag, 4. Oktober 2019, 19:15 Uhr: LIWEST Black Wings – HC Bozen