Richtungsweisendes Auswärtswochenende

Die Fahrt nach Dornbirn ist für die Linzer nicht nur weit, sondern ebenso besonders wichtig.

 

Linzer müssen in Qualifikationsrunde ankommen

Zwei Runden sind gespielt und neun Punkte stehen bei den Linzern zu Buche. Der Start in die Qualifikationsrunde hätte für die Mannen von Tom Rowe selbstverständlich besser laufen können. Es schien als hätte die Pause zwischen Grunddurchgang und Qualifikationsrunde den Cracks nicht unbedingt gut getan. Verteidiger Moritz Matzka bestätigt dies:

„Ich glaube, dass uns die Pause nicht unbedingt geholfen hat vor dem Spiel gegen den VSV. Wir haben spielerisch nicht das umgesetzt, was wir in den Partien davor erfolgreich gemacht haben. Uns unterliefen viele Fehler mit der Scheibe, wir haben viele Turnover kassiert und uns nach der Pause schwer getan.“

Mit dem jüngst eingefahrenen 4:3 Heimerfolg über die Innsbrucker Haie stimmte zumindest das Ergebnis wieder. Eine Steigerung für das Spiel in Dornbirn wird dennoch von Nöten sein. 
Denn ein Sieg über die Bulldogs, die den LIWEST Black Wings in der Tabelle dicht auf den Fersen liegen und mit fünf Punkten Abstand auf einen Play-off-Platz schielen, ist Pflicht.

Bulldogs schwächeln

Die Wichtigkeit der anstehenden Partie hat auf die Vorbereitung der Stahlstädter jedoch keinen wesentlichen Einfluss, meint Bracken Kearns:

„Wir bereiten uns auf das Spiel so vor, wie wir es immer gemacht haben, seit Tom übernommen hat. Kurz und intensiv. Es gibt immer kleine Dinge zu verbessern aber wir steigern uns schon. Wir sehen uns Videos an, um den ein oder anderen Fehler zu bereinigen.“  

Fehler sind nicht nur den Oberösterreichern, sondern offensichtlich auch den Vorarlbergern unterlaufen. Das verrät eine nicht allzu berauschende Bilanz von drei Siegen in den vergangenen zehn Spielen.
Seit die Karten in der Qualifikationsrunde neu gemischt wurden, verbuchten die Bulldogs eine Niederlage und einen Sieg, den sie sich erst im Penalty-Schießen gegen Innsbruck sicherten. 

Unabhängig von den Leistungen des morgigen Gegners gibt es für die LIWEST Black Wings nur eine Devise – und die lautet um jeden Preis zu siegen, sofern man gegen Ende der Play-off-Qualifikation nicht noch zittern möchte. 

Oberösterreicher bisher sieglos in Vorarlberg

Allerdings wird das Ausbauen der Punkte auf die Dornbirner kein leichtes Unterfangen. Denn gegen die Truppe von Coach Dave MacQueen taten sich die Linzer im Grunddurchgang nicht immer leicht.
Zwei der vier Begegnungen entschieden die Stahlstädter für sich, wobei man die lange Rückreise aus Vorarlberg stets punktelos antreten musste.

Das soll sich am morgigen Freitag ändern und gelingt hoffentlich. Denn drei Punkte wären in dieser heißen Phase der Saison den LIWEST Black Wings sehr willkommen.

Freitag, 22. Februar 2019, 19:15 Uhr, Eishalle Dornbirn
Dornbirn Bulldogs – LIWEST Black Wings