Rick Schofield

Black Wings im Viertelfinale 0:2 hinten

2:6 in Zagreb verloren, am Dienstag wichtiges Heimspiel in Linz

Zu viele Fehler leisteten sich die LIWEST Black Wings bei ihrem ersten Auswärtsauftritt im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga. Die Linzer gingen bei Medvescak Zagreb mit 2:6 unter und liegen in der Best of Seven Serie nun schon 0:2 zurück. Dem Heimspiel am Dienstag kommt nun schon große Bedeutung zu.

Robert Lukas und die Play Offs – das war letztes Jahr schon eine verhinderte Liebesgeschichte, denn der Verteidiger verletzte sich und konnte keine einzige Sekunde der Post Season absolvieren. Auch heute fiel die Nummer 55 der LIWEST Black Wings aus, weil Lukas erkrankt war und nicht spielen konnte. Für ihn rückte Gerd Kragl in den Kader nach und avancierte zum 7. Verteidiger. Den Platz von Robert Lukas in der Defensive neben Mario Altmann übernahm Erik Kirchschläger.

Mit großem Schwung starteten die LIWEST Black Wings dann in die Partie – der erste Play Off Auftritt überhaupt in Zagreb. In den ersten Minuten dominierte die Mannschaft von Troy Ward das Geschehen und drückte gewaltig. Es wurde Schuss um Schuss abgefeuert, doch die letzte Gefahr ging davon nicht aus. Eine erste Unterzahl, die problemlos überstanden wurde, schien dann aber den Spielfluss der Linzer völlig zerstört zu haben.

Etwa ab der Hälfte des ersten Drittels begann Zagreb Druck aufzubauen und sich auch die ersten Torchancen zu erspielen. Mike Ouzas wurde mit Schüssen eingedeckt, behielt aber in diesem ersten Drittel die Übersicht und hielt alle 15 auf ihn abgegebenen Versuche sicher. Dazu zeigten er und seine Vorderleute auch den nötigen Einsatz: Sebastien Piche warf sich in einen Schuss, in der 18. Minute rettete Mike Ouzas gleich zwei Mal binnen Sekunden. Es blieb nach 20 Minuten beim torlosen Remis und weiterhin taten sich die Oberösterreicher ungeheuer schwer gegen diesen bissigen Gegner.

Wie schwer, das sollte sich im Mitteldrittel zeigen. Während Patrick Spannring in einer Unterzahl gleich zwei harte Schüsse blockte und man sich weiterhin auf Mike Ouzas verlassen konnte, schlichen sich in dieser Phase unnötige Fehler ein. In Unterzahl verschenkten die Stahlstädter die Scheibe in der 27. Minute und wurden dafür sofort bestraft. Mit dem 1:0 begann Zagreb aufzudrehen und zog bis zur 31. Minute auf 3:0 davon. Ein schwerer Schock für die Mannschaft von Troy Ward, die dann aber zurückkam.

Dank eines vierminütigen Power Plays, das die LIWEST Black Wings zu 100% nützten. Sebastien Piche traf in der 33. Minute von der blauen Linie, keine 60 Sekunden später lenkte Fabio Hofer auch noch zu 2:3 ab – die Linzer waren wieder dran! Das gab neues Selbstvertrauen und die Chancen der Gäste wurden mehr. Vor allem Zintis Zusevics hatte den Ausgleich am Schläger, scheiterte aber an einem guten Save von Zagrebs Schlussmann.

Auch Mike Ouzas konnte sich in der Schlussphase mehrfach auszeichnen, es ging trotzdem mit einem 2:3 in die zweite Pause. Die Ward-Schützlinge mussten sich etwas einfallen lassen... doch das gelang den Linzern nicht. Stattdessen kassierte man nach wenigen Sekunden im letzten Drittel das 2:4 und zerfiel danach defensiv völlig. Die Fehler in der eigenen Zone häuften sich, während Zagreb unbeschwert aufspielte. Die Kroaten zogen auf 6:2 davon, hatten die Partie damit schon längst gewonnen.

Die LIWEST Black Wings leisteten sich mit Fortdauer des Spiels einige Fouls, die wohl auch dem Frust geschuldet waren. Zagreb konnte den klaren Sieg locker nach Hause spielen und stellte in der Best of Seven Serie auf 2:0.

Zeit, sich über diesen Auftritt zu lange Gedanken zu machen, haben die LIWEST Black Wings nicht. Bereits am Dienstag geht es mit Spiel 3 in der Keine Sorgen EisArena weiter, dann wird es für die Linzer umso wichtiger sein, endlich zu ihrem Spiel zu finden.

Medvescak Zagreb - LIWEST Black Wings Linz 6:2 (0:0, 3:2, 3:0)
Tore:
1:0 Morley (27./PP), 2:0 Pöyhönen (28.), 3:0 Ranov (31.), 3:1 Piche (33./PP), 3:2 Hofer (34./PP), 4:2 Olden (41.), 5:2 Simsic (44.), 6:2 Morley (47.).

Stand in der Serie Best of Seven: 2:0 (4:3 n.V., 6:2)

Weitere Termine Play Off Viertelfinale (Best of Seven):
13.03.2018, 19:15 Uhr: LIWEST Black Wings – Medvescak Zagreb
16.03.2018, 19:15 Uhr: LIWEST Black Wings – Medvescak Zagreb

**19.03.2018, 19:15 Uhr: Medvescak Zagreb – LIWEST Black Wings
**20.03.2018, 19:15 Uhr: Medvescak Zagreb – LIWEST Black Wings
**23.03.2018, 19:15 Uhr: LIWEST Black Wings – Medvescak Zagreb


**... falls notwendig