News

Black Wings verpflichten Headcoach und Stürmer

Raimo Summanen ist der neue Headcoach der Steinbach Black Wings Linz. Nach der Anreise am Montag leitet der Finne am Dienstag seine erste Trainingseinheit.

 

Die bisherige Trainerkarriere des 59-Jährigen kann sich mehr als sehen lassen, nicht umsonst gilt der Finne als absoluter Hockey-Guru und genießt im internationalen Eishockey allerhöchstes Ansehen. Insgesamt zwei Mal konnte Summanen in Finnlands höchster Liga ein Meisterteam formen, 2004 wurde er zu Finnlands Trainer des Jahres gewählt. Auch in der höchsten Spielklasse der Schweiz sorgte Summanen mit Rapperswil-Jona für Furore, ehe den Coach der Ruf aus der russischen KHL ereilte, er mit Unterbrechungen insgesamt fünf Saisonen für Avangard Omsk hinter der Bande stand. In der Vorsaison holte das Mitglied der „Hockey Hall of Fame“ seines Heimatlandes mit Olimpija Ljubljana in souveräner Manier den Meistertitel in der Alps Hockey League und organsierte dazu über den Sommer diverse Trainingslager für die aktuellen finnischen NHL-Cracks.

 

Ebenfalls durch unzählige große Triumphe gepflastert ist die Spielerkarriere Summanens. 1984 gewann er an der Seite von Wayne Gretzky für die Edmonton Oilers den Stanley-Cup, 1995 eroberte der Stürmer für sein Heimatland bei der Weltmeisterschaft in Schweden die Goldmedaille.

 

Und auch der Kader der Steinbach Black Wings Linz wurde noch einmal verstärkt. Der 28-jährige Deutschkanadier Colin Smith kommt per sofort aus der schwedischen Allsvenskan in die Stahlstadt. Der universell einsetzbare Stürmer spielte in der aktuellen Saison 15 Spiele für Södertälje, erzielte dabei fünf Treffer und verbuchte fünf Assists. Davor war Smith unter anderem in Deutschland für Berlin, Ingolstadt und Köln aktiv. Auch ein NHL-Spiel für die Colorado Avalanche steht auf der Visitenkarte des pfeilschnellen Offensivspielers.

 

Dadurch überschreiten die Black Wings die vorgegebenen Liga-Wertungspunkte für den Spielerkader. Aus diesem Grund wurde entschieden, sich von Angreifer Dragan Umicevic zu trennen. Der Schwede trug insgesamt 174 Mal das Jersey der Black Wings und erzielte dabei 42 Treffer. Die Black Wings bedanken sich bei Dragan Umicevic für seinen immer vorbildlichen Einsatz und wünschen für die sportliche und private Zukunft alles Gute.