News

Endlich! Black Wings feiern beim KAC ersten Saisonsieg

Was für ein Match! Die Steinbach Black Wings Linz bezwingen in einem tollen Eishockeyspiel den KAC mit 6:5 nach Verlängerung und feiern so den ersten Saisonsieg!

 

Dabei begann die Partie für das Team von Trainer Dan Ceman denkbar unglücklich. Nach nur 14 Sekunden brachte KAC-Kapitän Manuel Ganahl Linz-Keeper Jared Coreau zu Fall, die Pfeife der Referees blieb aber stumm und der Routinier schob zur Führung ein. Die Stahlstädter verdauten den Schock aber gut, nur wenig später scheiterte Brian Lebler mit einem zu zentralen Schuss. In der Folge fanden die Linzer immer besser ins Spiel und drückten auf den Ausgleich. Erst hatte Andreas Kristler bei einem Breakaway die Chance, wenige Sekunden später konnten die Linzer dann auch jubeln. Stefan Gaffal behielt zog aus der Distanz ab und die Scheibe kullerte hinter dem verdutzten KAC- Goalie Sebastian Dahm ins Tor (12.). Die Hausherren reagierten mit einem Sturmlauf und sollten sich in Minute 16 auch dafür belohnen. Thomas Koch hämmerte die Scheibe in Überzahl ins Kurze Eck und brachte den Meister erneut in Führung.

 

Im Mitteldrittel nahm die Partie noch mehr an Fahrt auf. Während Ramon Schnetzer wegen Hakens auf der Strafbank ausharren musste, entwischte Will Pelletier der Klagenfurter Abwehr und erzielte in herrlicher Manier das verdiente 2:2 (25.). Nur fünf Minuten später aber schlug es aber erneut im Linzer Gehäuse ein. Nick Petersen überwand Jared Coreau in Überzahl in der langen Ecke. Die Black Wings erholten sich von diesem Rückstand aber rasch und lieferten dem Meister einen offenen Kampf mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutze Ramon Schnetzer 57 Sekunden vor der zweiten Sirene aus der Distanz zum Ausgleich.

 

Zu Beginn des letzten Abschnitts konnten die Linzer erst eine vierminütige Unterzahlsituation überstehen, ehe Andris Dzerins die Black Wings nach herrlichem Zuspiel von Brian Lebler zum ersten Mal an diesem Abend in Führung brachte (44.). Als in Minute 49 Brian Lebler in Überzahl selbst das hochverdiente 5:3 nachlegen konnte, schien der erste Saisonsieg zum Greifen nahe. Doch der KAC steckte nicht auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Erst sorgte Rok Ticar für den Anschlusstreffer, ehe nur 12 Sekunden später Thomas Koch ausgleichen und den Spielverlauf auf den Kopf stellen konnte. Es ging also zum dritten Mal in dieser Saison in die Verlängerung. Nach anfänglichem Abtasten erhöhten beide Teams die Schlagzahl. Mit dem besseren Ende für die Black Wings. Nach einer Kombination über Rafael Rotter und Blaz Gregorc erlöste Will Pelletier die Linzer in Überzahl und schob an der langen Ecke zum verdienten 6:5 ein.

 

Nun gilt es rasch zu regenerieren und den Schwung des ersten Saisonsieges mitzunehmen. Schon am Sonntag gastiert man bei den Bratislava Capitals.

 

Stürmer Andreas Kristler zum Spiel: „Endlich haben wir uns für ein gutes Spiel auch einmal belohnen können. Nun gilt es den Fokus auf die Partie am Sonntag zu legen und die nächsten Punkte einzufahren.“

 

bet-at-home ICE Hockey League, Runde 7: EC KAC – Steinbach Black Wings Linz 5:6 n.V. Torfolge: 1:0 (1.) Ganahl, 1:1 (12.) Gaffal, 2:1 (16./PP) Koch, 2:2 (26./SH) Pelletier, 3:2 (32./PP) Petersen, 3:3 (39.) Schnetzer, 3:4 (45.) Dzerins, 3:5 (49.) Lebler, 4:5 (58.) Ticar, 5:5 (58.) Koch, 5:6 (64./PP) Pelletier. – Strafminuten: 10/16. Referees: Nagy/Ofner – Bärnthaler/Vaczi.