News

ICE-RAHMENTERMINPLAN BIS ZUR OLYMPIA-PAUSE

Die Regular Season ist ab 17. September 2021 als doppelte Hin- und Rückrunde zu je 52 Partien pro Team geplant. Der vorläufige Spielplan umfasst die ersten 44 von gesamt 52 Runden bis zum erstmöglichen Beginn der IIHF – Olympia Februar Break Anfang Februar 2021. Der Terminplan für die Spieltage nach der IIHF-Februar Break, ist abhängig vom Ausgang des Olympiaqualifikationsturnieres im August 2021 und dem Umstand, ob die IIHF-Februar Break im Normalmodus (1 Woche) oder im Olympiamodus (3 Wochen) realisiert wird.

Die 14 Teams der bet-at-home ICE Hockey League haben noch bis zum 15. August 2021 Zeit, einzelne Spieltage im beiderseitigen Einverständnis mit der gegnerischen Mannschaft zu verschieben. Die Spielbeginnzeiten werden nach finaler Abstimmung mit den TV-Partnern ebenfalls bis Mitte August festgelegt.

„ROAD TRIPS“ UND REGIONALE WEIHNACHTSRUNDE
Aus logistischen und infrastrukturellen Gründen sind auch für die bevorstehende Saison 2021/22 „Road Trips“ gesetzt. In der Weihnachtszeit gibt es – wie schon in den vergangenen drei Saisonen – aufgrund des dichteren Spielintervalls erneut so viele regionale Paarungen wie möglich. Durch die große Anzahl an Hallennichtverfügbarkeiten und die Termine in der Champions Hockey League sowie der IIHF Div. 1 A Weltmeisterschaft, machen es in der kommenden Saison unmöglich, die ICE-Spielzeit in komplett abgeschlossenen Hin- und Rückrunden auszutragen.

NEUER MODUS | PRE-PLAYOFFS STATT ZWISCHENRUNDE
Nach der doppelten Hin- und Rückrunde – in Summe 364 Spielen – ist der Grunddurchgang 2021/22 abgeschlossen. Während sich die Top-6 Teams bereits fix für das Viertelfinale qualifizieren, endet die Saison für die Mannschaften auf die Rängen 11 bis 14. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-3“ die Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antreten will. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3-Teams nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht gewählt wurde.

AB VIERTELFINALE „BEST-OF-7“
Ziel ist es sowohl das Viertelfinale, das Halbfinale und das Finale im Modus „best-of-7“ auszuspielen. Jene Mannschaft, welche als erste vier Siege errungen hat, ist eine Runde weiter. Der Champion der bet-at-home ICE Hockey steht somit nach in Summe maximal 419 Spielen fest. Die finale Festlegung der verfügbaren Spieltage, die daraus resultierenden spielbaren Playoffserieren sowie der Spielrhythmus (H-A-H-A-H-A-H oder H-H-A-A-H-A-H) kann auch erst nach Abschluss der Olympiaqualifikation erfolgen.

Zum Spielplan geht’s hier.